Ziegenglocken im muslimischen Dorf Kabash, in Mittelalbanien (Aufnahme aus dem prämierten Film)

Ziegenglocken im muslimischen Dorf Kabash, in Mittelalbanien (Aufnahme aus dem prämierten Film "Polyphonia")

"Albaniens vergessene Stimmen" – Filmpremiere in Halle

Der Film „Polyphonia – Albaniens vergessene Stimmen“ wird am Mittwoch, 16. November 2011, um 18.30 Uhr zum ersten Mal in Halle gezeigt. Die Dokumentation über zwei Berghirten und die albanische Gesangstradition entstand 2010 und 2011 während der Feldforschungen von Eckehard Pistrick, Musikethnologe und Doktorand an der Martin-Luther-Universität. Polyphonia läuft im Raum 471 am Institut für Musik (Kl. Marktstr. 7) in der Reihe „Ciné-Ethnography“. Eckehard Pistrick und der Dokumentarfilmer Björn Reinhardt werden anwesend sein.

Die beiden Filmemacher veranstalten am selben Tag für interessierte Studenten einen Workshop zum Thema „Ein ethnografisches Filmprojek“. „Im Workshop wird eine Einführung in die visuelle Anthropologie gegeben“, kündigt Pistrick an. „Es werden ethische, technische und filmgeschichtliche Fragestellungen jeweils aus der Sicht des Musikethnologen und des Dokumentarfilmers besprochen und auch Ausschnitte aus dem Film diskutiert.“ Die Teilnahme am Workshop ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Der Film ist auch Thema der Radiosendung „open: SoundWorld auf WDR 3 am 29. November um 23.05 Uhr. (Kurz notiert von: Corinna Bertz)

Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird schnellstmöglich durch unser Team freigeschaltet.

Kommentar