Zusätzliche Lernräume vom 11. bis 18. Februar

So viele Studenten wie nie zuvor werden jetzt in der vorlesungsfreien Zeit voraussichtlich die Bibliotheken der MLU nutzen. Bis 6. April stellt die Universität im Melanchthonianum und im Löwengebäude deshalb zusätzliche Lernräume zur Verfügung.

Für das Juridicum gilt seit 6. Februar die folgende Sonderregelung: Um Jura-Studierenden Zugang zu Präsenzliteratur gewähren zu können, stehen die Arbeitsplätze im Juridicum in der vorlesungsfreien Zeit nur Studierenden zur Verfügung, die im Juristischen Bereich eingeschrieben sind. Studenten anderer Fachrichtungen werden gebeten, die zusätzlichen Lernräume, die Universitäts- und Landesbibliothek sowie facheigene Bibliotheken zu nutzen.

Am Samstag, 11. Februar, sind im Melanchthonianum die folgenden Räume von 8 bis 14 Uhr geöffnet: C, D, E, F, G, Medienraum, Sitzungszimmer.

Vom 13. bis zum 18. Februar stehen als Lernräume zur Verfügung:

Übersicht Lernräume

Übersicht Lernräume

 

Zugang Juridicum: Nicht-Juristen, die auf Bücher aus dem Juridicum angewiesen ist, können die Bibliothek ebenfalls nutzen, wenn sie an der Aufsicht einen Nachweis dafür vorlegen, dass sie an einer Prüfung/einem Seminar mit Jura-Anteil teilnehmen (bspw. Studienbescheinigung aus dem Löwenportal).

Ausstattung der Lernräume: Steckdosen sind vorhanden, der WLAN-Zugang ist möglich. In Räumen, in denen zurzeit noch Probleme mit dem Internetempfang bestehen, ist die Einrichtung weiterer Access-Points geplant.

Weitere Bibliotheken in der Nähe:
Universitäts- und Landesbibliothek (täglich bis 23 Uhr geöffnet)
Zweigbibliotheken (Überblick auf der Karte)

Aktuelle Informationen: Eine aktuelle Übersicht der Lernräume am Universitätsplatz gibt es auch auf StudIP. Bei weiteren Fragen zu Details der Regelung wenden Sie sich bitte an das Dekanat des Juristischen Bereichs.

(kurz notiert von: Corinna Bertz)

Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird schnellstmöglich durch unser Team freigeschaltet.

Kommentar