Prorektorin Prof. Dr. Gesine Foljanty-Jost wirbt für den 2. Halleschen Drachenboot Hochschulcup auf dem Uniplatz. (Foto: Michael Deutsch)

Prorektorin Prof. Dr. Gesine Foljanty-Jost wirbt für den 2. Halleschen Drachenboot Hochschulcup auf dem Uniplatz. (Foto: Michael Deutsch)

Nächster Kampf um Pokal des Rektors

Zum zweiten Mal findet am 8. Juni 2012 der Hallesche Drachenboot Hochschulcup statt, der gemeinsam von Univations, dem 1. Halleschen Drachenbootverein e. V. und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) ausgerichtet wird. Auch in diesem Jahr ertrommelte Prof. Dr. Gesine Foljanty-Jost, Prorektorin für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs, auf dem Uniplatz Aufmerksamkeit für die Veranstaltung und den zu gewinnenden Pokal des Rektors.

Nach dem Erfolg des 1. Halleschen Drachenboot Hochschulcups erobern Paddler deutscher Hochschulen in den verschiedensten Team-Konstellationen am 8. Juni 2012 zwischen 14-20 Uhr erneut den Osendorfer See. 16-20 Paddler und ein Trommler pro Boot können sich in den Wettkampfklassen „Fun“ und „Sport Mixed“ nicht nur im Kampf um den Pokal des Rektors bewähren: Den drei besten Teams der Kategorie „Fun“ winken Siegesprämien im Wert von insgesamt 600 Euro, und auch in diesem Jahr werden der beste Schlachtruf und die beste Kostümierung belohnt.

Ob Studenten, Lehrende, Mitarbeiter – teilnehmen können alle Angehörigen der MLU, Mitarbeiter universitärer „SpinOffs“ sowie Angehörige aller Hochschulen und Universitäten bundesweit. In der Startgebühr von 120 Euro ist eine Trainingseinheit enthalten; Boote, Paddel und Steuerleute werden gestellt.

Wer also Lust auf eine etwas andere Art des „Unisports“ hat, kann sein Team noch bis 19. Mai online anmelden.

(Kurz notiert von Melanie Zimmermann.)

Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird schnellstmöglich durch unser Team freigeschaltet.

Kommentar