Das Basketball-Team der Uni Halle mit seinen beiden Betreuern Dr. Martin Dornhoff, Trainer beim SV Halle, und Prof. Dr. Paul Molitor vom Institut für Informatik. (Foto: Nils Arnecke)

Basketballerinnen der Uni Halle sind Deutsche Hochschulvizemeister

Mit einer starken Leistung sicherten sich die Basketballerinnen der Universität Halle am vergangen Freitag, 19. Juni, den Vizemeistertitel der Deutschen Hochschulmeisterschaft 2015. In einem stark besetzten Turnier spielten sich die sieben Studentinnen bis ins Finale, das an der Universität Bayreuth stattfand.

Das Turnier begann am 18. Juni mit Gruppenspielen. Neben Halle waren Auswahlmannschaften aus Bayreuth, Göttingen, Köln, München und Würzburg vertreten. Als Gruppenzweiter konnte sich die hallesche Mannschaft für das Halbfinale gegen München qualifizieren. Die Universitätsauswahl aus Halle siegte mit 44:26 über ihre Halbfinalgegner.

Verletzungsbedingt trat die Martin-Luther-Universität im Finale mit einer Austauschspielerin weniger gegen die Uni Göttingen an. Die Göttinger Mannschaft besteht ausschließlich aus Spielerinnen der 2. Bundesliga. Mit starker Verteidigung und eindrucksvollem Angriffsbasketball gewannen die Hallenserinnen das erste Viertel mit 23:15. Im zweiten Viertel ließen dann aufgrund des Personalmangels die ersten Kräfte nach, so dass Göttingen zur Halbzeit mit 27:33 führte.

Mit einer kaum vorstellbaren Energieleistung hielten die sechs Spielerinnen des SV Halle das Spiel jedoch bis zum Ende offen. Schlussendlich fehlte aber das gewisse Quäntchen Glück und Göttingen gewann 49:55. Unter großem Applaus nahm Louise Molitor für die Uni Halle als Kapitänin der Mannschaft die Urkunde für den Vizemeistertitel entgegen.

Die Deutschen Hochschulvizemeister 2015 sind: Julia Gaudermann, Friederike Güttner, Elisa Hebecker, Laura Hebecker, Alexandra Kurzeja, Louise Molitor und Christina Schnorr, begleitet von Headcoach Dr. Martin Dornhoff und Prof. Dr. Paul Molitor, Co-Trainer und Teammanager. Paul Molitor

Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird schnellstmöglich durch unser Team freigeschaltet.

Kommentar