Blick in das Löwengebäude. Das Hauptgebäude der Universität Halle wurde zwischen 1832 und 1834 erbaut und kann zum Tag des offenen Denkmals besichtigt werden. (Foto: Maike Glöckner)

Führung und Sonderausstellung zum Tag des offenen Denkmals

Historische Bauten, Industriedenkmäler und andere Architektur-Schätze öffnen am Sonntag, 13. September, ihre Türen. In diesem Jahr wird der bundesweite Tag des offenen Denkmals auf dem Universitätsplatz in Halle eröffnet. Im Anschluss können sich interessierte Besucher durch das Löwengebäude der Universität führen lassen und das Museum für Haustierkunde am neuen Steintor-Campus besichtigen.

Um 11 Uhr beginnt der Tag des offenen Denkmals am 13. September mit Grußworten von Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters, Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff und Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand. Viele der bundesweiten Themenführungen, Präsentationen und Rundgänge stehen in diesem Jahr unter dem Motto „Handwerk, Technik, Industrie“.

Ebenfalls zu sehen: Die Sammlungen im Museum für Haustierkunde (Foto: Maike Glöckner)

Ebenfalls geöffnet: Museum für Haustierkunde (Foto: Maike Glöckner)

Im Anschluss an die Eröffnungsfeier steht das Löwengebäude allen interessierten Besuchern von 12 bis 18 Uhr offen. Um 15 Uhr führt Uni-Kustos Dr. Michael Ruprecht durch das Hauptgebäude und das Universitätsmuseum. Auch das Museum für Haustierkunde Julius Kühn in der Adam-Kuckhoff-Straße 35 am neuen Steintor-Campus kann von 14 bis 18 Uhr besichtigt werden. Neben der Dauerausstellung sind historische Fotos vom Gelände sowie alle bislang von Kindern gestalteten Museobil-Boxen zu sehen.

Zum Ausklang lädt der Deutschlandfunk in Kooperation mit der Stadt Halle, der Deutschen Stiftung Denkmalsschutz sowie dem Technischen Halloren- und Salinemuseum zu einem Benefizkonzert um 17 Uhr in die Saline ein. In der historischen Großsiedehalle spielt das Bundesjazzorchester unter der Leitung des amerikanischen Jazzschlagzeugers und Komponisten John Hollenbeck Meisterwerke des BigBand-Jazz. Der Erlös des Konzerts kommt dem Erhalt dieses Denkmals zu Gute. Tickets sind an der Theater- und Konzertkasse Halle für 23 Euro (ermäßigt 20 Euro) erhältlich.

Der Tag des offenen Denkmals geht auf eine Initiative der Deutschen Stiftung Denkmalschutz zurück und wird in Halle vom Verein der Freunde der Bau- und Kunstdenkmale Sachsen-Anhalt e. V. organisiert. Alle Angebote in Halle und der Region sind auf der Website zum Denkmalstag auf einer Überblickskarte zu finden. Corinna Bertz

Weitere Informationen unter: www.tag-des-offenen-denkmals.de

Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird schnellstmöglich durch unser Team freigeschaltet.

Kommentar