International führender Experte für Bauch-Chirurgie kommt nach Halle

Der international anerkannte Experte für Bauch-Chirurgie und Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse Dr. Jörg Kleeff ist als Professor für Viszeralchirurgie an die Uni Halle berufen worden. Er leitet seit 1. Januar die Universitätsklinik und Poliklinik für Viszerale, Gefäß- und Endokrine Chirurgie und ist gleichzeitig Direktor der Allgemeinchirurgie am BG Klinikum Bergmannstrost in Halle.

Jörg Kleeff

Jörg Kleeff ist seit Januar Professor für Viszeralchirurgie an der medizinischen Fakultät. (Foto: Fotostelle UKH)

Für den Chirurgen ist diese Doppelfunktion als ärztlicher Leiter zweier Kliniken eine besondere Herausforderung: „Ich erwarte eine spannende Tätigkeit, die zwar viel Koordination und Einsatz erfordert, aber sich für beide Seiten und die Patienten positiv auswirken wird.“

Die Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse interessierten ihn bereits seit seiner Zeit als Assistenzarzt an der Universität Bern. „Es hat zwar in den vergangenen Jahren positive Entwicklungen bei der Therapie von Pankreaskrebs gegeben und die Lebenserwartung der Betroffenen ist angestiegen, aber sie ist im Vergleich mit anderen Krebserkrankungen immer noch sehr niedrig.“ Neben der Grundlagenforschung möchte der Mediziner auch in der klinischen Forschung den Patienten direkte Fortschritte bei der Therapie und Diagnostik von Erkrankungen im Bauchraum bringen.

Sein Schwerpunkt in der Krankenversorgung liegt im Bereich der komplexen Bauchchirurgie, insbesondere bei onkologischen Erkrankungen im Bauchraum. „Ich freue mich dabei auf die Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen an der halleschen Universitätsmedizin.“ Jörg Kleeff hat an den führenden Zentren für Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse in München und Heidelberg, wo er sich auch auf dem Gebiet der Bauchspeicheldrüsenkrebsforschung habilitierte, seine medizinischen Kompetenzen erwerben können. Bevor er nach Halle kam, war der heute 47-Jährige am Royal Liverpool University Hospital tätig. Jens Müller

Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird schnellstmöglich durch unser Team freigeschaltet.

Kommentar