Studieren, Lehren, Leben

Fünf Jahre nach Fukushima: Erneuerbare Energien und Hip-Hop

Musik tönt aus den Boxen der Sporthalle Kröllwitz, 60 Studierende sitzen im Halbkreis und klatschen zum Takt. In der Mitte wirbelt Reo Sato in Breakdance-Figuren über den Boden. Er ist einer von 23 Studierenden der Universität Fukushima, die im Rahmen einer Deutschlandreise in der vergangenen Woche für drei Tage die Universität Halle besucht haben.

Die neue Vielfalt

Studierende sind keine homogene Gruppe. Was das für die Lehre bedeutet, hat die Soziologin Peggy Trautwein vom Institut für Hochschulforschung untersucht. Ihre Studie ist auch für das landesweite Projekt „Heterogenität als Qualitätsherausforderung für Studium und Lehre“ relevant, in dem Lavinia Ionica von der Uni Halle mitarbeitet. Ines Godazgar sprach für das Unimagazin mit beiden darüber, wie Hochschulen der wachsenden Vielfalt gerecht werden können.

US-Wahl im Hörsaal: Kolkmann kommentiert live

Mit Hotdogs und Kaffee durch die Wahlnacht: Die Institutsgruppe Politikwissenschaft lädt am Dienstag, 8. November, Interessierte ein, die Wahl des US-Präsidenten gemeinsam im Hörsaal zu verfolgen. Mit dabei ist auch Dr. Michael Kolkmann. Der Politikwissenschaftler der Uni Halle liefert den Studierenden Hintergrundwissen und Analysen des Wahlkampfs.

Von China nach Halle: Für das Studium um die halbe Welt

Seit einem Monat studieren Ran Liu und Weiwei Gao im Master an der Uni Halle. Mit Hilfe des sogenannten Panda-Programms sind die beiden Chinesen letztes Jahr nach Mitteldeutschland gekommen, um sich hier auf ein weiterführendes Studium vorzubereiten. Für die Sprachausbildung der Panda-Teilnehmer ist das Institut für deutsche Sprache und Kultur e.V. an der Uni Halle verantwortlich. Denn nur wer über ausreichende Deutschkenntnisse verfügt, kann ein reguläres Studium beginnen.

Von Warschau nach Buenos Aires: Jura-Studierende rüsten sich für Moot-Court-Finale

Vier Jura-Studierende reisen kommende Woche zum Finale des internationalen Moot Courts zum Auslandsinvestitionsschutzrecht in Argentinien. Bei der letzten europäischen Vorbereitungsrunde hatte das Team der Uni Halle am vergangenen Wochenende in Warschau erfolgreich den dritten Platz belegt. In Buenos Aires werden sie sich in fiktiven Gerichtsverfahren mit rund 60 anderen Teams aus aller Welt messen.

Lehrpreis: Psychologin erhält @ward für Onlinestatistik-Seminar

Statistik verständlich vermitteln – das ist das Ziel des interaktiven Lernmoduls „Statistik eRleben“ von Dr. Katrin Bittrich. Die Psychologin hat für Studierende ein Lernangebot geschaffen, mit dem sie zuhause die Statistik-Programmiersprache „R“ erlernen und ihr Wissen darüber in Tests überprüfen können. Dafür hat sie gestern den Lehrpreis @ward 2016 des Zentrums für multimediales Lehren und Lernen (LLZ) erhalten.

Moderne Landwirtschaft im Fokus

Das Freihandelsabkommen TTIP, neue Perspektiven auf die Nutztierhaltung oder die Potenziale und Grenzen des biologischen Pflanzenschutzes: Die Studierendeninitiative „Zukunftsfähige Landwirtschaft“ will diese und weitere Themen in die Öffentlichkeit tragen. Dazu organisieren ihre Mitglieder in diesem Semester eine Poster-Ausstellung, eine Ringvorlesung und ein Seminar im Rahmen der Allgemeinen Schlüsselqualifikationen (ASQ). Noch bis Sonntag, 23. Oktober, können sich Studierende für das ASQ-Modul anmelden.

Anpacken statt Däumchendrehen

Studieren und anderen helfen – das will Theresa Maria Beiermeister. Das Deutschlandstipendium ermöglicht ihr beides. Bei dem Programm geht es um mehr als nur Geld. Am 18. Oktober treffen sich Stipendiaten und Förderer bei der feierlichen Übergabe der Stipendienurkunden auch zum persönlichen Austausch. Beiermeister ist in diesem Jahr eine von zwei Stipendiaten der Vereinigung der Freunde und Förderer der Uni Halle (VFF). Für Präsident Dr. Ralf-Torsten Speler ist die Betreuung und Unterstützung Ehrensache.

Erstsemester feiern Studienauftakt in Halle

Der Universitätsplatz war heute Anlaufpunkt für Erstsemester. Mit der Immatrikulationsfeier begrüßte die Uni Halle ihre neuen Studierenden. Auf dem Programm standen neben dem Beratungs- und Informationsangebot auch ein Bühnenprogramm mit Live-Musik sowie der Ersti-Talk. Zu den Erstsemestern gehörte auch Marike Bretschneider, die sich heute zu ihrem Studium informieren wollte.

Tage der Lehre starten an den Fakultäten

Nicht nur die Lehre, sondern auch das Lernen und Prüfen stehen bei den Tagen der Lehre vom 11. Oktober bis zum 2. November an der Uni Halle im Mittelpunkt. Gemeinsam mit den Fakultäten bietet das Zentrum für Multimediales Lehren und Lernen (LLZ) Workshops, Vorträge und Diskussionen für Lehrende und Studierende an. Erstmals sind die Angebote speziell auf die beteiligten Fakultäten zugeschnitten.