Varia

Die Studentinnen Marissa Reiß (links) und Daniela Schulz (rechts) wollen auf den Tourismus in Halle rund ums Wasser aufmerksam machen. (Foto: Jan-Luca Müller)

Wassertourismus: Studierende informieren über Angebote in Halle

Für alle, die Halle am und auf dem Wasser kennenlernen wollen, gibt es jetzt das Onlineportal WATIS. Studierende unter der Leitung von Dr. Detlef Thürkow, Technischer Leiter für Kartographie und Geoinformation an der Uni Halle, haben die Website ins Leben gerufen, die über den Wassertourismus in Halle informiert. Zur Langen Nacht der Wissenschaften am 23. Juni werden sie das Projekt gemeinsam mit Detlef Thürkow vorstellen.

Vom 14. bis 15. Juni 2017 findet zum ersten Mal ein Campusfest in Halle statt. (Foto: Claudia Wagner)

Campusfest 2017: Wenn der Campus zum Festivalgelände wird

Am 14. und 15. Juni findet das erste Campusfest in Halle statt. Dann wird sich der Von-Seckendorff-Platz in ein Festivalgelände mit Bühnen, Ess-Ständen und vielem mehr verwandeln. Ob Konzerte, Lesungen oder Workshops – für jeden Besucher ist etwas dabei. Karten können morgen, 7. Juni, in der Heidemensa gekauft werden und sind auch online sowie im Uni-Shop im Marktschlösschen erhältlich.

Professoren-Fußballturnier: Rumpfmannschaft holt zweiten Platz

Vor einer einmaligen Geräuschkulisse trat das hallesche Professoren-Team gestern, 1. Juni, beim Fußballturnier des Unibunds Halle-Jena-Leipzig an. Die Hallenser, die erstmals in ihren neuen grünen Uni-Trikots aufliefen, konnten trotz Rumpfmannschaft den zweiten Platz erspielen. Das Turnier gewann erneut die Mannschaft der Universität Leipzig.

Erstes Großes Uni-Konzert: Vier Ensembles spielen für 1.500 Zuhörer

Zum ersten Mal überhaupt stehen die vier großen musikalischen Ensembles der Universität gemeinsam auf einer Bühne. Das Große Universitätskonzert findet anlässlich der 200. Wiederkehr der Vereinigung der Universitäten Halle und Wittenberg in der Festwoche statt. Am Mittwochabend, 21. Juni, spielen das Akademische Orchester, das Orchester der Medizinischen Fakultät, der Universitätschor Halle „Johann Friedrich Reichardt“ und die Uni-Bigband in der über 1.500 Plätze fassenden Händelhalle.

Das Gebäude der ehemaligen Physikalischen Chemie dient dem Designpreis Halle in diesem Jahr als Ausstellungsort. (Foto: Laura Krauel)

Modernes Design in alten Gemäuern

Der Design-Preis Halle ist an der Uni gut sichtbar: Auf dem Steintor-Campus und dem Uniplatz machen rote Bänke und Häuserecken neugierig auf den Preis. Und auch die Ausstellungsräume haben sich die Veranstalter in diesem Jahr Uni-nah gesucht: Im leerstehenden Gebäude der ehemaligen Physikalischen Chemie an der Mühlpforte 1. Damit würdigen sie einen besonderen und historischen Ort. Die Ausstellung ist dort ab heute zu sehen. Das Zentralmagazin Naturwissenschaftlicher Sammlungen beteiligt sich mit einem Begleitprogramm.

Jörn Galdirs, Paulin Amler, Monika Käther-Zopf, Martin Heinrich, Augustin Nebert, Daniela Caspari und Thomas Bremer bei der Podiumsdiskussion der KALEI-Tagung. (Foto: Katharina Ziegler)

Podiumsdiskussion: Was Lehrer lernen sollen

Der Lehrermangel an den Schulen ist derzeit Tagesgespräch in Sachsen-Anhalt. Wohl deshalb wurde die Podiumsdiskussion zur Eröffnung der Jahrestagung des Projekts „Kasuistische Lehrerbildung für den inklusiven Unterricht“ (KALEI) mit großem Engagement geführt. Auch Bildungsminister Marco Tullner war am Freitag im Hallischen Saal der Universität Halle dabei.

Ehrendoktorwürde für Richter Josef Molkenbur

Für seine außerordentlichen Dienste in der Wissenschaft hat der Juristische Bereich der Uni Halle Dr. Josef Molkenbur, Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht Sachsen-Anhalt, am Mittwoch, 17. Mai, die Ehrendoktorwürde verliehen. An der feierlichen Ehrung in der Aula nahmen unter anderen Innenminister Holger Stahlknecht, Justizministerin Anne-Marie Keding und die Staatssekretärin im Bildungsministerium Edwina Koch-Kupfer teil.

Nach Halle holten die Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) die Pulse-of-Europe-Bewegung. (Foto: JEF)

Pulse of Europe: Demonstrieren für ein vereintes Europa

Seit Anfang März demonstrieren sie jeden Sonntag auf dem Marktplatz in Halle: Die Anhänger der Bewegung „Pulse of Europe“ wollen den europäischen Gedanken mit Leben füllen und ein Zeichen für ein vereintes und demokratisches Europa setzen. Zu ihnen gehören unter anderem der Student David Horn und Prof. Dr. Stephan Feller von der Uni Halle.