Neue Sammlung für das Archäologische Museum der Uni Halle

Seit diesem Monat ist das Archäologische Museum der Uni Halle um 80 Exponate reicher: Die wertvolle Sammlung des Altrektors Otto Kern konnte mithilfe der Erben und der Ernst von Siemens Kunststiftung im vollen Umfang von der Universität erworben werden.

Im Seminar mit Autorin Felicitas Hoppe

Eine Schriftstellerin im Gespräch: Teilnehmer der Literaturseminare von Dr. Kai Lorenz hatten am Dienstag Gelegenheit, Felicitas Hoppe persönlich zu ihren Werken zu befragen. Lorenz, der zurzeit Hoppes Bücher in seinen zwei Seminaren für Lehramtsstudierende behandelt, hatte die preisgekrönte Autorin eingeladen. Mit Hilfe von Hoppes Jugendbüchern könnten die angehenden Grundschullehrer künftig Schüler für Literatur begeistern.

landyous

Nachhaltigkeit: Zocken und dabei lernen

Spielen ist die vermeintlich beste Art zu lernen. Im Online-Spiel „LandYOUs“ werden Schülerinnen und Schüler zu Staatsoberhäuptern und steuern die Geschicke einer fiktiven Nation. Damit sollen sie lernen, wie vielfältig und komplex das Thema Nachhaltigkeit in Wirklichkeit ist.

Höhne und Schüttemeyer

Bundestagswahl: Wie kommen die Kandidaten auf die Liste?

Die nächste Bundestagswahl findet zwar erst im Herbst 2017 statt, in den 299 Wahlkreisen in Deutschland herrscht aber schon jetzt ein reges Treiben. Wer vertritt welche Partei im Rennen um ein Mandat im Bundestag – wie kommt diese Person auf die Wahl-Liste, wer wählt sie dahin – und warum? Diesen Fragen geht das neu gegründete Institut für Parlamentarismusforschung (IParl) in Halle nach.

Eine neue Verbindung nach Istanbul

Als Prof. Dr. Henning Rosenau 2015 nach Halle berufen worden ist, brachte der Jurist auch sein langjähriges Engagement für die Türkisch-Deutsche Hochschule (TDU) mit. Seit Februar unterstützt die Martin-Luther-Universität als Mitglied des deutschen Konsortiums der TDU den Aufbau der Hochschule, die 2010 von beiden Staaten in Istanbul gegründet worden ist. Auch zwei hallesche Ökonomen sind mittlerweile involviert. Gerade angesichts der aktuellen, politisch schwierigen Situation vor Ort halten sie den deutsch-türkischen Austausch für wichtiger denn je.

Hans Adler, Elisabeth Décultot

Johann Georg Sulzer – der unbekannte Aufklärer

Sucht man nach Schriften von oder über den Aufklärer Johann Georg Sulzer, findet man wenig. Das soll sich in den kommenden Jahren ändern: Der Germanist und Humboldt-Forschungspreisträger Prof. Dr. Hans Adler von der University of Wisconsin – Madison plant gemeinsam mit der halleschen Humboldt-Professorin Elisabeth Décultot eine Gesamtedition der Werke und Briefe des Schweizer Philosophen. Ein Mammutprojekt in zehn Bänden.

Schlittschuhläufer und Sprachartist: Studierende präsentieren Klopstock

Er machte das Eislaufen in Deutschland zum Trend und galt als erster „Popstar“ der deutschen Literatur: Friedrich Gottlieb Klopstock. Heute ist der Dichter nur noch wenigen bekannt. Dreizehn Studierende wollen das im Rahmen eines literaturwissenschaftlichen Seminars ändern. An den beiden kommenden Adventssonntagen, 4. und 11. Dezember, werden sie die Werke und das Leben des Dichters in seinem Geburtshaus in Quedlinburg präsentieren. Auch bei MDR Kultur werden im Dezember kleine Hörminiaturen der Studenten zu Klopstock zu hören sein.

Archäologisches Museum Robertinum feiert 125-jähriges Bestehen

Am 9. Dezember 1891 wurde das Archäologische Museum am Uniplatz eröffnet. Auf den Tag genau 125 Jahre später wird am Freitag der kommenden Woche um 16 Uhr das Jubiläum mit einer Festveranstaltung in der Aula gefeiert. Seit der Eröffnung des Museums geben die antiken Sammlungen Einblick in die Kulturen des alten Griechenlands, Roms und Ägyptens. Die Exponate werden bis heute für Lehre und Forschung genutzt.

„Es war einmal“: Hochschulgruppe organisiert Europäische Märchennacht

Märchen sind nur etwas für Kinder? Von wegen! Die Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) Halle veranstalten am Dienstag, 6. Dezember, zum fünften Mal eine Märchennacht in der Stadtbibliothek Halle. Für die Winterausgabe hat sich die Hochschulgruppe Muttersprachler aus verschiedenen Ländern eingeladen. In diesem Jahr werden Gedichte und Geschichten unter anderem in Alemannisch und Tschechisch vorgetragen.

Wie das Immunsystem auf Schäden am Herzen reagiert

Nicht nur bei Infektionen spielt das Immunsystem des Menschen eine entscheidende Rolle. Das körpereigene Abwehrsystem beeinflusst auch den Verlauf von Herzkrankheiten wie einem Herzinfarkt. Wie das Immunsystem auf Schäden am Herzen reagiert, untersucht Prof. Dr. Ulrich Hofmann. Seit 1. November 2016 ist er Professor für „Translationale Herzinfarktforschung“ an der Medizinischen Fakultät der Universität Halle.