Neuer Bibliotheksbereich für Kinder- und Jugendliteratur soll Leselust wecken

Gute Bücher können Kinder zu begeisterten Lesern machen. Kinder- und Jugendliteratur spielt deshalb auch im Lehramts-Studium an der Uni Halle eine wichtige Rolle. Mit einem neu gestalteten Sammlungsbereich wird ihre besondere Stellung in der Zweigbibliothek Erziehungswissenschaften im Haus 31 am Campus Franckesche Stiftungen jetzt betont. Zur Langen Nacht der Wissenschaften wird in den Fluren des Hauses zudem eine Ausstellung des Archivs für Kindertexte gezeigt, die am 23. Juni anlässlich der Umbenennung des Archivs eröffnet wird.

Die Studentinnen Marissa Reiß (links) und Daniela Schulz (rechts) wollen auf den Tourismus in Halle rund ums Wasser aufmerksam machen. (Foto: Jan-Luca Müller)

Wassertourismus: Studierende informieren über Angebote in Halle

Für alle, die Halle am und auf dem Wasser kennenlernen wollen, gibt es jetzt das Onlineportal WATIS. Studierende unter der Leitung von Dr. Detlef Thürkow, Technischer Leiter für Kartographie und Geoinformation an der Uni Halle, haben die Website ins Leben gerufen, die über den Wassertourismus in Halle informiert. Zur Langen Nacht der Wissenschaften am 23. Juni werden sie das Projekt gemeinsam mit Detlef Thürkow vorstellen.

Technikraum Stubbs Sauerländer

Ein Blick ins neue Proteinzentrum

Das Proteinzentrum der Uni Halle auf dem Weinberg-Campus nimmt nun auch innen Gestalt an: Während Rohbau und Fassade bereits 2016 fertiggestellt wurden, laufen die Arbeiten im Gebäude auf Hochtouren. Kabel werden verlegt, Labore ausgestattet und die letzten Teile der Haustechnik installiert. Eine Woche vor dem großen Uni-Jubiläum bot sich Medienvertretern erstmals die Möglichkeit, das moderne Forschungsgebäude zu besichtigen.

Open Access

„Unser ureigenes Interesse“ – Interview zur Open-Access-Policy der Universität

Wissenschaftliche Erkenntnis für jeden frei verfügbar machen – das ist ein zentrales Anliegen von Open Access. Der Senat hat vor kurzem eine Open-Access-Policy verabschiedet, in der sich die Uni Halle zu Open Access bekennt und neue Fördermöglichkeiten einrichten will. Prof. Dr. Michael Bron, Prorektor für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs, und Anke Berghaus-Sprengel, Leiterin der Universitäts- und Landesbibliothek (ULB) Sachsen-Anhalt, sprechen im Interview über die Inhalte der Leitlinie.

Vor der Aula leicht zu übersehen: Philipp Melanchthon (links) und Martin Luther (Foto: Markus Scholz)

Unauffällig: Die Büsten neben der Aula

Der eine schaut nach oben, der andere nach unten. Ihre Erscheinung ist eher unauffällig, zurückhaltend. Sie haben es sich vor der Aula im Löwengebäude bequem gemacht, fast ein wenig versteckt. Ihre Namen sind nicht aufzufinden. Doch wer genau hinschaut, erkennt die Ansätze einer Mönchskutte bei dem einen und die hohe Stirn mit krausem Haar bei dem anderen. Im Schlussstück des Unimagazins schreibt Sarah Huke über die Büsten der beiden berühmten Reformatoren der Universität Wittenberg.

Vom 14. bis 15. Juni 2017 findet zum ersten Mal ein Campusfest in Halle statt. (Foto: Claudia Wagner)

Campusfest 2017: Wenn der Campus zum Festivalgelände wird

Am 14. und 15. Juni findet das erste Campusfest in Halle statt. Dann wird sich der Von-Seckendorff-Platz in ein Festivalgelände mit Bühnen, Ess-Ständen und vielem mehr verwandeln. Ob Konzerte, Lesungen oder Workshops – für jeden Besucher ist etwas dabei. Karten können morgen, 7. Juni, in der Heidemensa gekauft werden und sind auch online sowie im Uni-Shop im Marktschlösschen erhältlich.

Professoren-Fußballturnier: Rumpfmannschaft holt zweiten Platz

Vor einer einmaligen Geräuschkulisse trat das hallesche Professoren-Team gestern, 1. Juni, beim Fußballturnier des Unibunds Halle-Jena-Leipzig an. Die Hallenser, die erstmals in ihren neuen grünen Uni-Trikots aufliefen, konnten trotz Rumpfmannschaft den zweiten Platz erspielen. Das Turnier gewann erneut die Mannschaft der Universität Leipzig.

Erstes Großes Uni-Konzert: Vier Ensembles spielen für 1.500 Zuhörer

Zum ersten Mal überhaupt stehen die vier großen musikalischen Ensembles der Universität gemeinsam auf einer Bühne. Das Große Universitätskonzert findet anlässlich der 200. Wiederkehr der Vereinigung der Universitäten Halle und Wittenberg in der Festwoche statt. Am Mittwochabend, 21. Juni, spielen das Akademische Orchester, das Orchester der Medizinischen Fakultät, der Universitätschor Halle „Johann Friedrich Reichardt“ und die Uni-Bigband in der über 1.500 Plätze fassenden Händelhalle.