Ausstellung

Das Cafe Jacobus in Santiago zeichnet sich durch seine ganz besondere Innenarchitektur aus: Alles ist aus Holz und der Tresen sowie der Deckenteil darüber haben die Form einer Mühle. Bild: Ramona Thomalla

Mit Erasmus in Santiago – was Bilder erzählen

Die Welt erkunden bei einem Auslandssemester! Zahlreiche Studenten der halleschen Universität suchen über Erasmus den Weg in die Ferne. Auch Ramona Thomalla, seit Juli 2014 erfolgreiche Absolventin eines Jurastudiums an der MLU, verbrachte kurz vor Abschluss ihres Studiums einige Monate im Ausland: in Spanien an der Universidad de Santiago de Compostela. Anders als die anderen Studenten hat sie ihre Eindrücke nicht mit Fotos sondern vor allem auf selbst gemalten Bildern festgehalten. 40 davon stellt sie noch bis Ende August in der Cafeteria des Juridicums am Universitätsplatz aus.

Studenten stellen aus: Wandern und Siedeln in Halle

Eine Ausstellung wandert durch Halle: Zwei Semester lang haben Studierende der Geschichte die Schau „Wandern, Siedeln und Mitgestalten“ vorbereitet. Das Ergebnis: Zwölf bebilderte Stelltafeln zu verschiedenen Schwerpunkten rund um die hallesche Migrationsgeschichte. Seit November sind sie in der Artothek der Stadtbibliothek am Hallmarkt zu sehen.

Stefan Scholz' Bilder der "Weißen Stadt" von Tel Aviv sind noch bis 2. Dezember in der Kunststiftung, Neuwerk 11, zu sehen. (Foto: stuArt.07)

Visionen einer studentischen Galerie

In der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt herrscht an diesem Abend Hochbetrieb. Mehr als 200 Menschen sind am 10. November zur Vernissage „Vision Stadt – Stefan Scholz. Fotografie“ gekommen. Organisiert und kuratiert wird sie von der Studentengalerie stuArt.07.