ESG

„Ich bin selbst noch nicht fertig“

Christsein heißt für Christiane Thiel auch: Querdenken und Aufmüpfig-Sein. Vor neun Monaten kam sie als neue Hochschul- und Studierendenpfarrerin der Evangelischen Studierendengemeinde (ESG) nach Halle. Seitdem arbeitet sie daran, ihre Gemeinde an der Uni und in der Stadt sichtbarer zu machen. Nebenbei probt sie mit dem neugründeten „PoPChor“, schreibt Liedtexte für den Kantor der Pauluskirche und betreibt Seelsorge auch mal am Smartphone.

Über die Probleme und Perspektiven syrischer Studierender an der MLU sprachen Betroffene und Unterstützer auf einer Abendveranstaltung der ESG. (Foto: Diakonie Mitteldeutschland)

Syrische Studierende in Halle: Perspektiven gesucht

90 syrische Studierende und Promovenden der MLU bangen um Freunde und Familie in der Heimat. Ihre eigene Lage ist zum Teil ebenfalls kritisch: Manche wissen noch nicht, wie sie die nächsten Monate finanzieren sollen. Dadurch ist auch ihr Aufenthaltsstatus gefährdet. Am 22. Januar berichteten Betroffene im Melanchthonianum von ihrer Notlage.