Migrationsrecht

Bundesverfassungsrichter spricht über Sammelabschiebungen nach Afghanistan

In den vergangenen Monaten erregten Sammelabschiebungen nach Afghanistan wegen der unsicheren Lage des Landes öffentliches Interesse. Vor allem ein Anschlag in Kabul Ende Mai entfachte die Debatte um die Sicherheit erneut. Doch welche prozessrechtlichen Vorgaben gelten für Sammelabschiebungen nach Afghanistan? Wer schätzt dafür die gegenwärtige Gefahrenlage im Land ein? Darüber sprach Dr. Ulrich Maidowski, Richter am Bundesverfassungsgericht, am Mittwoch, 11. Juli, beim Halleschen Forum Migrationsrecht.

„Themen, die uns auf den Nägeln brennen“ – Forschungsstelle für Migrationsrecht eröffnet

In Anwesenheit von Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff ist heute an der Universität Halle eine Forschungsstelle für Migrationsrecht eröffnet worden. Juristen verschiedener Fachbereiche arbeiten in diesem Rahmen gemeinsam an Fragen des Asyl-, Migrations-, und Aufenthaltsrechts. Wie hoch der Bedarf nach Austausch und Beratung zu Migrationsrechts-Themen derzeit ist, zeigte sich bereits bei der Eröffnungsveranstaltung.

Teilnehmer des Seminars zum Migrationsrecht (Foto: Uni Halle)

Ausgezeichnet: "Praxisprojekt Migrationsrecht" wird Hochschulperle

Das „Praxisprojekt Migrationsrecht“ am Lehrstuhl für Öffentliches Recht der Uni Halle ist als Hochschulperle des Monats Februar ausgezeichnet worden. „Dadurch ist unser Projekt jetzt auf nationaler Ebene sichtbar. Über eine solche Anerkennung freuen wir uns natürlich“, sagt Carsten Hörich, der das Projekt zusammen mit Hannah Tewocht betreut.