Nachruf

Nachruf: Institut trauert um Giesela Speler

Am 5. Juli 2017 verstarb Giesela Speler, langjährige Sekretärin am Institut für Kunstgeschichte und Archäologien Europas der Uni Halle. Professoren, Mitarbeiter und Studierende des Instituts trauern um eine hochgeschätzte Mitarbeiterin.

Nachruf: Günter Mühlpfordt –
Der Wahrheit verpflichtet

Am 4. April verstarb Prof. Dr. Günter Mühlpfordt, renommierter Aufklärungsforscher und bedeutender Osteuropa-Historiker. Als Student, Doktorand und Professor war er der Uni Halle verbunden, bis er zu DDR-Zeiten aus politisch-ideologischen Gründen mit einem 33 Jahre andauernden Berufsverbot belegt wurde. Dennoch hat der unbeugsame Gelehrte die mitteldeutsche und europäische Aufklärung zu seinem Lebensthema gemacht. Ein Nachruf von Dr. Margarete Wein.

Bernd Dewe – ein Nachruf

Am 14. Januar ist der Berufs- und Bildungsforscher Prof. Dr. Bernd Dewe, emeritierter Professor für betriebliche und berufliche Weiterbildung an der Universität Halle, verstorben. Er gehörte zu den führenden Wissenschaftlern im Bereich der Weiterbildung und hat den Diskurs zur Professionalität und Wissensverwendung maßgeblich geprägt. Ein Nachruf von Prof. em. Dr. Ursula Rabe-Kleberg vom Institut für Pädagogik.

Pädagoge Thomas Olk verstorben – ein Nachruf

Am 4. März ist Thomas Olk, Professor für Sozialpädagogik und Sozialpolitik an der Uni Halle, verstorben. Über Jahrzehnte hat er die Disziplin Sozialpädagogik sowie den Fachdiskurs über Soziale Arbeit und die Gestaltung der Bürgergesellschaft entscheidend geprägt. Ein Nachruf von Prof. Dr. Johanna Mierendorff vom Institut für Pädagogik.

In memoriam Johannes Mehlig

Am 26. September verstarb Prof. Dr. Johannes Mehlig, bedeutender Gelehrter, begeisterter Hochschullehrer und einer der wichtigen Protagonisten der Hochschulerneuerung nach 1990. Mit großem Einsatz engagierte sich der Indologie-Professor insbesondere für eine personelle Erneuerung an der Universität Halle. Ein Nachruf.