Viel Lob für die Uni: Wissenschaftsminister Felgner zum Antrittsbesuch in Halle

Der neue Wissenschaftsminister Jörg Felgner hat am Mittwoch der Universität Halle seinen ersten Besuch abgestattet. Der Minister nahm sich über eine Stunde Zeit, um mit Rektor Prof. Dr. Udo Sträter über die Zukunft der Universität zu sprechen. Dabei lobte er das bereits Geleistete in den Bereichen Forschung und Lehre und kündigte Unterstützung zur weiteren Profilierung an.

Neues Herzzentrum in Halle: „Das ist etwas Besonderes“

Das Mitteldeutsche Herzzentrum der Medizinischen Fakultät der Uni Halle und des Uniklinikums ist im April gegründet worden. Unter seinem Dach arbeiten Kardiologen, Kinderkardiologen und Herzchirurgen zusammen. Welche Ziele mit dem Zentrum in der Krankenversorgung und der Forschung verfolgt werden, darüber sprachen der Herzchirurg Prof. Dr. Hendrik Treede und der Kardiologe Prof. Dr. Stefan Frantz im Interview.

Studierende starten mit Gulasch und Tortilla in die internationale Woche

Was haben Tortillas, gefüllte Eier und Gulasch gemeinsam? Zum Auftakt der Internationalen Woche konnten die drei beliebten Nationalgerichte aus Spanien und Ungarn am 28. April im Café Feez probiert werden. Erstmals hatte das European Student Network Halle zu einem internationalen Länderabend eingeladen. Noch bis zum Mittwoch, 4. Mai, können sich Studierende, Doktoranden und Wissenschaftler bei der Internationale Woche an der Uni Halle über Wege ins Ausland informieren.

Und es hat Klick gemacht

Auf den ersten Blick passt das Berufsbild des Juristen vielleicht nicht mit dem des Fotografen zusammen. Bei Prof. Dr. Reimund Schmidt-De Caluwe ist das anders: Der Professor für Öffentliches Recht und Sozialrecht hat sich der Straßenfotografie verschrieben und eine Auswahl seiner Arbeit in dem Bildband „100 Momente Leben“ festgehalten.

Smartphones, Tablets und Laptops sind ständige Begleiter von Studierenden. Beim Studium finden sie aber nur teilweise Einsatz. 
­(Grafik: unicom Werbe­agentur GmbH)

CHE-Studie: Hallesche Studierende lernen digital

Videos, Wikis und E-Klausuren: Studierende der Uni nutzen vielfältige digitale Lernmöglichkeiten. In den Fächern Geowissenschaften, Pharmazie und Politikwissenschaften gehören sie deutschlandweit zu den Spitzenreitern im digitalen Lernen. Das hat kürzlich eine Studie des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) im Rahmen des Hochschulforums Digitalisierung ergeben. Rund 27.000 Studierende von 153 deutschen Hochschulen nahmen an der Umfrage zu Studien- und Lerngewohnheiten teil.

40 Studierende aus aller Welt trafen sich vergangenes Wochenende in Halle und diskutierten über ein UN-Weltparlament (Foto: Maria-Luise Kunze)

Studierende entwerfen ein Weltparlament in Halle

Wie könnte ein Weltparlament für die Vereinten Nationen (UN) aussehen? Darüber diskutierten 40 Studierende aus aller Welt am vergangenen Wochenende in Halle. Beim ersten „Model UN Parliament“ schlüpften die Nachwuchsdiplomaten in die Rollen der Vertreter der Mitgliedsstaaten und arbeiteten gemeinsam am Entwurf eines Weltparlaments. Sie einigten sich auf ein Parlamentsmodell, das die Interessen der Weltbevölkerung künftig demokratisch und transparent widerspiegeln soll.

Frank Ursin im Institut für Geschichte und Ethik der Medizin. (Foto: Markus Scholz)

Zwanzig Fragen an Frank Ursin

An dieser Stelle wird’s persönlich: Frank Ursin ist wissenschaftlicher Sprecher der Promovierenden Initiative Halle und beantwortet an dieser Stelle den Fragebogen des Unimagazins „scientia halensis“. Der Doktorand der Alten Geschichte lehrt als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geschichte und Ethik der Medizin an der Universität Halle.

Das historische Vorbild des Bohnenmahls: Der Maler Emil Doerstling hat Kants illustre Tischrunde 1892 in einem Holzstich dargestellt. (Bild: wikicommons)

Kant zu Ehren: Eine Silberbohne im Dessert

Immanuel Kant und eine Silberbohne stehen am kommenden Samstag im Fokus eines außergewöhnlichen Abendessens: Die Gesellschaft der Freunde Kants lädt zum sogenannten Bohnenmahl, um des einflussreichsten Philosophen der Aufklärung zu gedenken und einen neuen Bohnenkönig zu küren. Am 23. April findet die traditionsreiche Veranstaltung erstmals in Halle statt.