Uni-Kanzler Dr. Martin Hecht überreicht die Dankesschreiben. (Fotos: Corinna Bertz)

Uni-Kanzler Dr. Martin Hecht überreicht die Dankesschreiben. (Fotos: Corinna Bertz)

MLU verabschiedet ihre Angehörigen

„Wir wollen nicht sang- und klanglos auseinander gehen, sondern Ihnen Worte des Dankes sagen“, betonte Rektor Prof. Udo Sträter. Aus diesem Grund hatte das Rektorat am 7. Dezember 62 langjährigen Uniangehörige eingeladen, die im Jahr 2011 in Ruhestand oder in Altersteilzeit gehen. Kaffee, Sekt und Kuchen hatte das Studentenwerk in der Heide-Mensa aufgetischt. Für manche der geladenen Gäste war es sogar der erste Besuch des Weinberg Campus, denn ihre Arbeitsorte – Institute, Bibliotheken, Verwaltung und Universitätsrechenzentrum – erstreckten sich über ganz Halle.

Zum ersten Mal verabschiedete die Universität ihre Angehörigen in der neuen Heide-Mensa am Weinberg Campus

Zum ersten Mal verabschiedete die Universität ihre Angehörigen in der neuen Heide-Mensa am Weinberg Campus

13 Professoren schieden in diesem Jahr aus ihrem Amt. Udo Sträter überreichte unter anderem Professor Horst Beige, Professor Wilfried Herget und Professorin Renate Ulbrich-Hoffmann ihre Abschiedsurkunden. Kanzler Dr. Martin Hecht übergab anschließend Dankesschreiben an die Universitätsmitarbeiter, die zum Teil über 40 Jahre an der MLU beschäftigt waren. „Sie alle möchte ich dazu aufrufen, der Universität treu zu bleiben“, sagte der Kanzler – auch im Namen der Alumni-Beauftragten Jana Wiedemann.

Rektor Udo Sträter überreicht Prof. Renate Ulbrich-Hoffmann ihre Abschiedsurkunde.

Rektor Udo Sträter überreicht Prof. Renate Ulbrich-Hoffmann ihre Abschiedsurkunde.

Als Dankeschön und Abschiedsgruß erhielten alle Hochschulangehörigen einen Universitätswein. Im Auftrag des Personalrats dankte auch Dr. Renate Federle allen Uni-Angehörigen für Ihre Arbeit und wünschte Ihnen alles Gute für ihren weiteren Weg. Zum Abschluss informierte der Kanzler über das aktuelle Baugeschehen an der Universität. Allen Interessierten bot der Geologe Dr. Thomas Degen anschließend noch eine fachkundliche Führung durch den geologischen Garten am Weinberg Campus.

(kurz notiert von: Corinna Bertz)

Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird schnellstmöglich durch unser Team freigeschaltet.

Kommentar