Mit einem @ward werden künftig jedes Jahr zwei Projekte für multimediales Lehren und Lernen ausgezeichnet. (Foto: Fotolia / contrastwerkstatt)

"@ward": Neuer Preis für Lehrende ausgelobt

Erstmals vergibt die Martin-Luther-Universität in diesem Jahr einen Preis für multimediales Lehren und Lernen. Mit dem „@ward“ sollen jedes Jahr Lehrende ausgezeichnet werden, die multimediale Lehrkonzepte und –methoden entwickelt oder eingesetzt haben. Ab sofort können alle Uni-Angehörigen Lehrveranstaltungen für die Prämierung vorschlagen. Lehrende können sich auch selbst für die Auszeichnung bewerben.

Die Auszeichnung wird in zwei Kategorien vergeben: Der „@ward für Projekte in der Konzeptionsphase“ soll die Entwicklung neuer und innovativer Konzepte multimedialer fördern. Mit dem „@ward für multimedial gestützte Lehrveranstaltungen“ wird die herausragende Umsetzung von multimedialen Lehr-Lern-Arrangements honoriert.

Damit sie ihr eingereichtes Konzept oder Mulitmedia-Angebot weiterentwickeln können, wird den Preisträgern für ein Semester eine studentische Hilfskraft à 40 Stunden im Monat finanziert. Der Preis wird im Rahmen des BMBF-Projekts „Studium multimedial“ vergeben. Er wird am 7. November 2014 im Rahmen der @LLZ Jahrestagung verliehen.

Vorschläge und Bewerbungen können bis zum 30. September online eingereicht werden: www.llz.uni-halle.de/award/nominierung.

Weitere Informationen zur Ausschreibung: http://www.llz.uni-halle.de/award

Corinna Bertz

Kommentar schreiben

Ihr Kommentar wird schnellstmöglich durch unser Team freigeschaltet.

Kommentar